Weisheit der Woche

Und hier ein süßes Hundebild. Foto: kat
Und hier ein süßes Hundebild. Foto: kat

Massagen werden unterbewertet

Nach 1,5 Jahren Pandemie, Home Office und einem ungesunden Stresslevel kann ich mit Fug und Recht behaupten: Ich bin kaputt. Nicht nur mental. Körperlich. Man merkt das Alter zuerst im Nacken, habe ich mir sagen lassen. Wer das gesagt hat? Ich war das. Und ich kenn‘ mich aus mit den Sprichwörtern.

Kommentar: Das 49. Studierendenparlament: Ein erstes Resümee

Die Legislatur des 49. Studierendenparlaments neigt sich dem Ende entgegen. Höchste Zeit, um einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen und ein kleines Resümee zu ziehen. Da es keine Kunst ist, die Beschlussblätter auf der StuPa-Website zu lesen, soll es hier um etwas gehen, was ansonsten eher wenig Beachtung findet: Dinge, die nicht gut liefen.

Die FAQs des diesjährigen StuPa-Wahl-O-Mat waren sehr aussagekräftig. Quelle: StuPa-Webseite
Die FAQs des diesjährigen StuPa-Wahl-O-Mat waren sehr aussagekräftig. Quelle: StuPa-Webseite

Wenn StuPa und AStA von Gleichbehandlung sprechen, dann sollte sie auch erfolgen."

Bin ich zu dumm für The Legend of Zelda?

Im November letzten Jahres entschied ich mich dazu, mir eine Nintendo Switch zu kaufen, obwohl ich noch nie ein einziges Videospiel gespielt hatte. Schnell zogen The Witcher III – Wild Hunt und die beiden Zelda-Teile Link’s Awakening und Breath of the Wild bei mir ein. Damit, dass mich diese Spiele so sehr herausfordern würden, hatte ich nicht gerechnet. Bei meinem jüngeren Bruder sah das schließlich immer so leicht aus.

Cover des Spiels "The Legend of Zelda – Breath of the Wild" für die Nintendo Switch, Quelle: Nintendo
Cover des Spiels "The Legend of Zelda – Breath of the Wild" für die Nintendo Switch, Quelle: Nintendo

Filmkritik: Action mit viel Frauenpower

Titel: Black Widow
Regie: Cate Shortland
Genre: Action
Wertung: 4 von 5 Filmrollen

Anfang Juli war es endlich so weit: Mit etwas über einem Jahr Corona-Verspätung flimmerte der Marvel-Blockbuster Black Widow rund um die russische Spionin Natasha Romanoff am 8. Juli nun endlich über die deutsche Leinwand. Einen Tag später war er bereits auf dem Streaming- Dienst Disney+ für einen Aufpreis von 21,99€ erhältlich, was so manch einen Kinobesitzer verärgerte. In Paderborn ist Black Widow deshalb auch nur im UCI zu sehen, da sich das Paderborner Pollux entschlossen hat den Streifen nicht zu zeigen. Möglicherweise ein Fehler, wie die ersten Box Office Zahlen zeigen.

Black Widow: mit Verspätung in den Kinos, Quelle: Marvel / Disney
Black Widow: mit Verspätung in den Kinos, Quelle: Marvel / Disney

Sommer, Sonne, Kultur

Neben dem Paderborner Kultursommer startete nun auch Libori – in der Light-Version

Nachdem Libori im vergangenen Jahr pandemiebedingt digital stattfand, ist das Fest in diesem Jahr in einer abgespeckten Version zurück. Im Rahmen von „Libori light“ lockt die Stadt Paderborn mit einer Kirmes auf dem Maspernplatz, dem Pottmarkt an der Paderhalle und im Paderquellgebiet und viel Musik und Kunst in der Innenstadt. Von Picknick-Konzerten über Kopfhörertanzen bis hin zu Theaterveranstaltungen ist alles dabei. Viele Angebote sind kostenlos, Tickets können einfach online gekauft werden. Zu beachten sind dabei die aktuellen Corona-Regelungen.

Bis zum 1. August sorgt der Kirmespark auf dem Maspernplatz für Vergnügen. Foto: td
Bis zum 1. August sorgt der Kirmespark auf dem Maspernplatz für Vergnügen. Foto: td

Paderborn hat, was Bielefeld nicht hat: Ein Riesenrad. Foto: td
Paderborn hat, was Bielefeld nicht hat: Ein Riesenrad. Foto: td

Hochschulwahlen 2021 – Die ersten Ergebnisse sind da

Nachdem die Hochschulwahlen in diesem Jahr vom 12. bis 15. Juli erstmals elektronisch stattgefunden haben, steht nun das vorläufige Wahlergebnis für die Wahl zum 50. Studierendenparlament fest. Und so viel sei direkt gesagt: Auch in der nächsten Legislaturperiode wird Campusgrün mit diesmal acht Sitzen die stärkste Liste sein.

Sitzverteilung im 50. Studierendenparlament entsprechend des vorläufigen Endergebnisses, Grafik: td
Sitzverteilung im 50. Studierendenparlament
entsprechend des vorläufigen Endergebnisses, Grafik: td