Kolumne: Hej, liebe Steuer

Kolumne: Hej, liebe Steuer

Unser AStA bietet seit kurzem einmal im Monat eine kostenfreie Steuerberatung für Studierende an – ein Service, den sicher Viele gut gebrauchen können, gerade wenn zum Beispiel ein kleines Start-Up oder eine GbR besteht. Ich frage mich, warum es in der Schule noch keine Fächer gab, in denen grundsätzliche Kenntnisse zu Steuern vermittelt wurden. Welche Arten von Steuererklärungen gibt es, wer muss wann welche davon abgeben? Was kann man steuerlich absetzen? Eigentlich sollte man nach der Schulausbildung doch fit für diese Aufgaben sein. Oder wenigstens fit genug sein, sich das nun geforderte Wissen selbst anzueignen.

Aber im Begriffsdschungel des Finanzamts, gespickt mit unendlichen Formularen, verliert man doch schnell den Überblick. Selbst wenn man entziffert hat, wofür ein Formular dient, ist oft noch nicht klar ob man dieses überhaupt abgeben muss, geschweige denn ob man Belege abzugeben hat. So bleibt als beste Alternative: Erstmal abgeben, wenn etwas fehlt, werden die sich schon melden, dann weiß ich es fürs nächste Mal. Ähnlich ist es auch mit Versicherungen. Kranken- und Haftpflichtversicherung läuft bei den meisten Studierenden wohl noch über die Eltern – dafür darf man allerdings auch nicht zu viel neben dem Studium verdienen. Mit 25 gilt es dann allerdings auch die Krankenversicherung selbst in die Hand zu nehmen – womöglich ohne jegliche Vorkenntnisse. Und plötzlich wird dann im Bekanntenkreis auch noch von Hausratsversicherungen, Zahnzusatzversicherungen und Auslandsreisekrankenversicherungen gesprochen – kein Wunder, dass Pippi Langstrumpf nie erwachsen werden wollte, manchmal möchte ich mich meiner gesellschaftlichen Verantwortung entziehen und mich meiner Kindheitsheldin da einfach anschließen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Formatierter Kommentartext

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <img src alt height width> <em> <strong> <p> <br /> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.