News

News

Gesundheitstage an der Uni Paderborn

 

Mit den alle zwei Jahre stattfindenden Gesundheitstagen öffnet sich die Uni Paderborn aktiv der Öffentlichkeit. Unter dem Motto Gesundheit zum Anfassen laden am Dienstag, 16., und Mittwoch, 17. Mai, jeweils zwischen 10 und 15 Uhr, rund 20 Aussteller zum Mitmachen auf den Uni-Campus ein. Der Eintritt ist frei. Initiator ist der Arbeitskreis Gesunde Hochschule unter Leitung von Sandra Bischof.
Die neunte Auflage der Uni-Gesundheitstage ist die größte regelmäßige Gesundheitsmesse im Kreis Paderborn. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr neben einer Rückenvermessung mit dem Back-Check, einem Sehtest, der Blutzuckermessung, einem Hörtest, einem Geruchstest und einer Fußvermessung auch der Icaros-Simulator, der Balance, die Tiefenmuskulatur und den Geist trainiert. Alle Angebote sind kostenlos.

Uni Paderborn unterstützt den Software Campus

Das Projekt Software Campus ist ein Programm der Bundesregierung mit aktuell 19 Partnern aus Forschung und Industrie. Das Programm wurde im Jahr 2011 von der Bundesregierung und den Partnern ins Leben gerufen. Die UPB ist mit dem Institut für Informatik daran beteiligt. Der Software Campus bereitet IT-Talente auf führende Positionen in der Digitalwirtschaft vor. Für das Programm werden Masterstudierende sowie Doktorand_innen der Informatik und informatiknaher Disziplinen mit Interesse an Führungsaufgaben oder Unternehmensgründung gesucht.
Im Programm leiten die Teilnehmer mit jeweils einem Partner aus Forschung und Industrie ein IT-Forschungsprojekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Weiterhin bilden sie sich in intensiven Führungskräftetrainings weiter und werden von einem Mentor begleitet.

UPBracing Team präsentiert den PX217

Beim Rollout am 26. April stellte das UPBracing Team im Audimax den neuen Rennwagen PX217 etwa 250 Sponsoren, Unterstützern und Freunden vor.
Zunächst gaben die Vorsitzenden Julian Gilich und Stefan Lübbecke den Besuchern einen Einblick in die Arbeit des Teams. Studierende aus verschiedensten Fachrichtungen engagieren sich ehrenamtlich und sammeln wertvolle Praxiserfahrung.
Gemeinsam mit den Unterstützern fertigte das etwa 40-köpfige Team den inzwischen elften Rennboliden. Die neue Aerodynamik und eine Verbesserung des Fahrwerks soll dem Fahrzeug eine höhere Kurvengeschwindigkeit verschaffen. In 3,5 Sekunden beschleunigt der Wagen von null auf 100 km/h. Mit 207 Kilogramm ist er schwerer als sein Vorgänger. Ein Highlight des PX217 ist der neue Sitz, der mithilfe eines 3D-Scanners dem Fahrer angepasst wurde.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Formatierter Kommentartext

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <img src alt height width> <em> <strong> <p> <br /> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.