News

News

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler in den Fachausschuss für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ASIIN aufgenommen

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler, Inhaberin des Lehrstuhls für Produktentstehung am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, wurde kürzlich in den Fachausschuss für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ASIIN (Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften und Mathematik) aufgenommen. Die ASIIN ist die deutschlandweit einzige Akkreditierungsagentur mit einem fachspezifischen Fokus auf den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Weltweit operiert sie in 43 Ländern, in denen sie mehr als 5.500 Studiengänge akkreditiert.

Neben Zertifizierungen von Weiterbildungskursen, Modulen und Lehrgängen führt die ASIIN Evaluationen zur Qualitätssicherung und -verbesserung von Studium und Lehre sowie zur Qualitäts- und Organisationsentwicklung durch.

Studentische Konzertreihe „Zwischenmiete“ geht in eine neue Runde

„Zwischenmiete“ geht in die vierte Runde – diesmal als „Home Edition“.  Die Konzertreihe entstand 2017 durch eine Kooperation zwischen dem Kulturamt der Stadt Paderborn und dem Masterstudiengang „Populäre Musik und Medien“ der Universität Paderborn. Was in Paderborner WG-Wohnzimmern begann, wanderte letztes Jahr aufgrund der wachsenden Nachfrage in die „öffentlichen Wohnzimmer“ Paderborns und kommt dieses Jahr zurück in die eigenen vier Wände. In diesem Semester stellen die Studierenden wieder ein vielfältiges musikalisches Programm auf die Beine – zu sehen online als Livestream. Eine Besonderheit der neuen Ausgabe: die Initiative „Paderborner Kultursoli“ wird unterstützt. Den Auftakt machten die Berliner DJane Cinthie und der Paderborner DJ Boy Angler am 10. Dezember im Dachgeschoss des Paderborner Doms. Weitere Konzerte werden am 21. und 28. Januar an anderen außergewöhnlichen Orten in Paderborn.

Prof. Dr. Ilka Mindt erhält Fellowship des KI-Campus

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als Schlüsseltechnologie der Zukunft. Da die Einbindung von KI-Kenntnissen für Schulen und Universitäten, aber auch für den Beruf immer wichtiger wird, stellt die Lernplattform für Künstliche Intelligenz „KI-Campus“ vielfältige digitale Lernangebote zur Verfügung. Um diese Angebote verstärkt in die Lehre und Forschung an Hochschulen zu integrieren, hat das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekt Lehr-Fellows gesucht. Für ihr Konzept zur Einbindung von KI in der englischen Sprachwissenschaft für Beruf und Schule erhielt Prof. Dr. Ilka Mindt, Wissenschaftlerin der Universität Paderborn, nun ein Fellowship des KI-Campus. Insgesamt wurden 19 Fellowships zur Integration von digitalen KI-Lernangeboten in die Hochschullehre im Rahmen von zwölf Projekten vergeben.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Formatierter Kommentartext

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <img src alt height width> <em> <strong> <p> <br /> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.