Phase 4: Die Zukunft des MCU

Phase 4: Die Zukunft des MCU

Anfang Mai war es so weit: Marvel ließ in den sozialen Medien die Bombe platzen und veröffentlichte eine Vorschau zukünftiger Projekte im MCU (Marvel Cinematic Universe). Nach dem Ende von Phase 3 und der Infinity Saga fragten sich viele Fans, wie das MCU weitergeführt wird. Immerhin verabschiedete sich Marvel mit dem 2019 erschienenen Finale Avengers: Endgame auch von vielen Hauptcharakteren, die das Franchise über ein Jahrzehnt hinweg getragen haben. Verlassen haben das MCU (Achtung Spoiler!) Robert Downey Jr. aka Iron Man und Chris Evans aka Captain America. Und auch Scarlett Johansson wird nach über 10 Jahren in der Rolle der Black Widow im Juli ihren voraussichtlich letzten Auftritt haben. Ein Blick in die Zukunft verrät, dass das MCU trotz alledem nicht langweilig wird. Auf der Agenda stehen 4 Filme für das Jahr 2021, sowie 6 weitere für 2022 und 2023. Dabei setzt Marvel auf eine Mischung aus altbewährten Helden und Heldinnen sowie neuen Gesichtern.

Black Widow: verfügbar ab dem 9. Juli auf Disney+, Quelle: Disney+
Black Widow: verfügbar ab dem 9. Juli auf Disney+, Quelle: Disney+

Mit Black Widow, welcher am 8. Juli 2021 in die deutschen Kinos kommt und ab dem 9. Juli auf Disney+ verfügbar ist, veröffentlicht Marvel den ersten Solo-Film der beliebten russischen Spionin. Nach 23 Filmen ist Black Widow erst der zweite Film im MCU mit einer weiblichen Hauptdarstellerin. Dass das funktionieren kann, hat bereits Brie Larson als Captain Marvel 2019 bewiesen. Ein weiteres Highlight bietet Spider-Man: No Way Home, welcher am 16. Dezember 2021 in die Kinos kommt. Mit dabei ist wieder Tom Holland, der den jungen New Yorker Helden schon seit 2016 verkörpert.

Neu in das MCU eingeführt werden am 4. November 2021 die Eternals, welche bisher wohl nur Comic Fans ein Begriff waren. Unterschätzen sollte man diesen Film allerdings nicht. Die stargespickte Besetzung umfasst unter anderem die aus Game of Thrones bekannten Schauspieler Richard Madden und Kit Harington sowie Angelina Jolie. In einer weiteren Neuerscheinung, Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, setzt Marvel mit Simu Liu am 2. September 2021 das erste Mal in der Geschichte des MCU auf einen asiatischen Hauptdarsteller. Diversität wird in den nächsten Jahren bei Marvel großgeschrieben – Zeit wird es allemal.

Auch die Jahre 2022 und 2023 werden im MCU nicht langweilig. Hier baut Marvel in erster Linie auf Fortsetzungen zu bereits bewährten Charakteren. Mit von der Partie sind 2022 Sequels zu Doctor Strange, Captain Marvel und Thor. Für das Frühjahr 2023 wurden Fortsetzungen für Ant-Man und die
Guardians-of-the-Galaxy-Reihe bestätigt. Genaue Termine gibt es hierzu auf marvel.com.

Mit Spannung erwartet wird auch der zweite Teil des 2018 erschienenen Film Black Panther – allerdings aus einem traurigen Anlass. Der Schauspieler Chadwick Boseman, welcher in die Rolle des T´Challa aka Black Panther schlüpfte, erlag im August 2020 seiner Krebserkrankung. Wie genau die Fortsetzung nun aussehen soll und wer den Mantel des Black Panther übernehmen könnte, steht noch in den Sternen. Bereits bestätigt ist, dass die Figur T´Challa nicht neu besetzt wird.

Insgesamt schafft es Marvel mit seinen Zukunftsplänen zu überzeugen. Die 10 bestätigten Filme sowie zahleiche weitere Projekte beweisen, dass die Geschichte des MCU noch lange nicht zu Ende erzählt ist.

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Formatierter Kommentartext

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <img src alt height width> <em> <strong> <p> <br /> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.