Wenn das Wohnzimmer zum Sportstudio wird

Fitness während einer Pandemie – ein Selbstversuch

Noch sitze ich vor dem Computer und prokrastiniere meine Uniaufgaben mit sinnlosen YouTube-Recherchen. WhatsApp Web ist im Fenster nebenan geöffnet und stellt mehr Ablenkung dar, als ich es mir eingestehen will. Ein kurzer Blick auf die Uhr: noch fünf Minuten.

Der Vorteil einer Kamera ist, dass mich niemand beobachten kann: Wann immer mein Schweinehund zu groß wird, liege ich einfach platt auf dem Boden, statt im Plank. Was keiner weiß, macht keinen heiß, aber es macht mich nachhaltig auch nicht fitter.

Auch zuhause müssen nicht vorhandene Muskeln trainiert werden. Zur Not mit dem Laptop und auf Laminat. Foto: kat
Auch zuhause müssen nicht vorhandene Muskeln trainiert werden.
Zur Not mit dem Laptop und auf Laminat. Foto: kat

Hochschulwahlen werden teilweise wiederholt

In unserer Ausgabe 266 berichteten wir ausführlich über die kürzlichen Hochschulwahlen, bei denen es zu Unregelmäßigkeiten gekommen war. Die hohe Anzahl der Briefwahlanträge, die erst kurz vor Ende der Frist eingegangen waren, machte der Wahlleitung zu schaffen. Es gab Probleme beim Versenden der Unterlagen, einigen Studierenden fehlten Stimmzettel. Aufgrund dieser Unregelmäßigkeiten und weil der Wahlvorstand einen Einspruch gegen die Wahlen der studentischen Vertreter*innen zum Senat und den Fakultätsratswahlen erhalten hat, entschied das Präsidium, diese Wahlen vom 1. bis zum 3. Februar zu wiederholen.

Wenn alles glatt läuft, sind noch in diesem Jahr Online-Wahlen möglich.

Kolumne: 2021

Wir haben es geschafft, 2020 ist endlich vorbei! Jetzt kommt 2021. Nachdem das letzte Jahr mithilfe von imaginären Raketen in die ewigen Jagdgründe befördert wurde, wird es Zeit, dieses neue Jahr zu genießen. Macht euch keine Vorsätze, macht keine Pläne für die Zukunft. Macht einfach etwas im Hier und Jetzt. Lernt eine neue Sprache oder das Töpfern. Bastelt 1000 Origami-Kraniche und wünscht euch etwas. Erlernt das Spielen des Didgeridoos und lernt so eine ganz neue Seite eurer Nachbarn kennen. Geht aus dem Haus, macht einen Spaziergang durch den Wald und erschreckt dabei versehentlich ein kleines Eichhörnchen, welches gerade ein Burgerbrötchen futtern wollte. Es wird vor Schreck versuchen, an einen Baum zu springen und ganz schnell nach oben zu klettern, dabei wird es den Durchmesser des Brötchens (welches es im Maul hält) falsch einschätzen. Seine Arme werden zu kurz sein, um sich festzuhalten und es wird wie ein Flummi vom Baum abprallen (ohne dass es sich dabei etwas tut… sieht aber lustig aus).

Interview: Solidarität bleibt im Gedächtnis

Seit Oktober 2019 steht Sharlene Frammelsberger an der Spitze des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Uni Paderborn. In der jüngsten Sitzung des Studierendenparlaments wurde sie als Vorsitzende wiedergewählt. Im universal-Interview spricht sie über ihre bisherige Amtszeit und die Pläne für die kommenden Monate.

Der AStA-Vorstand: (v.l.n.r.) Leonard Heimann (Finanzen), Sharlene Frammelsberger (Vorsitz), Andreas Schwengel (stellv. Vorsitz und Presse) und Leonie Niemerg (stellv. Vorsitz und Marketing). Foto: AStA Universität Paderborn
Der AStA-Vorstand: (v.l.n.r.) Leonard Heimann (Finanzen), Sharlene Frammelsberger (Vorsitz), Andreas Schwengel (stellv. Vorsitz und Presse) und Leonie Niemerg (stellv. Vorsitz und Marketing). Foto: AStA Universität Paderborn

Alumni-Preis „Ausgezeichnetes Engagement“

Seit mehr als zwanzig Jahren informiert die universal an dieser Uni über das Campusleben, die Hochschulpolitik und gesellschaftlich relevante Themen. In diesem Jahr wurde uns eine besondere Ehre zuteil: Wir haben den Alumni-Preis für studentisches Engagement erhalten. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bei dem Ehemaligenverein der Universität, Alumni Paderborn, bedanken.

Aus der Redaktion: Michael (v.l.n.r.), Lina und Tanja, Foto: Universität Paderborn (Alexandra Dickhoff)
Aus der Redaktion: Michael (v.l.n.r.), Lina und Tanja, Foto: Universität Paderborn (Alexandra Dickhoff)

Filmkritik: A Christmas Prince

Titel: A Christmas Prince
Wo: Netflix
Genre: Romantik
Wertung: 4 von 5 Filmrollen

Poster des Netflix-Films A Christmas Prince
Poster des Netflix-Films A Christmas Prince

Weihnachten wäre nicht Weihnachten, wenn es nicht einen Haufen kitschbeladener Filme im Fernsehen und auf allen möglichen Streamingplattformen geben würde. Die meisten sind absolut vorhersehbar und komplett gleich aufgebaut, sodass man alle kennt, wenn man einen gesehen hat.

News

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler in den Fachausschuss für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ASIIN aufgenommen

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler, Inhaberin des Lehrstuhls für Produktentstehung am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, wurde kürzlich in den Fachausschuss für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ASIIN (Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Informatik, Naturwissenschaften und Mathematik) aufgenommen. Die ASIIN ist die deutschlandweit einzige Akkreditierungsagentur mit einem fachspezifischen Fokus auf den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Weltweit operiert sie in 43 Ländern, in denen sie mehr als 5.500 Studiengänge akkreditiert.

Keine Einnahmen oder Mehrarbeit

Wenn wir das vergangene Jahr Revue passieren lassen, ist wohl eines klar: Es lief anders als zu Beginn erwartet. Viele von uns wurden vor vollendete Tatsachen gestellt. Sei es die gesamte Umstrukturierung der digitalen Lehrformate an der Universität oder die Umstellung des sozialen Lebens und die damit verbundene Verringerung der sozialen Kontakte.

Die geringfügig Beschäftigten sind in Zeiten des Lockdowns und Teil-Lockdowns besonders stark betroffen.