Film ab! trotz Corona

Ein Update aus dem studentischen Programmkino Lichtblick

Wie eigentlich alle Hochschulgruppen muss sich auch das studentische Programmkino Lichtblick erst einmal neu sortieren. „Leider kann das schon durchgeplante Programmkino, das unter dem Thema „Jugend(kultur)“ stehen sollte, nicht wie gewohnt stattfinden“, erklärt uns der Vorsitzende Philip Bert via Whatsapp. Schließlich hat das Pollux erst seit kurzem und nur eingeschränkt auf und Veranstaltungen seien untersagt. Doch der Verein hat sich schon etwas Neues für alle überlegt, die sich das Kino nach Hause holen möchten. „Für die nächsten Wochen haben wir ein Projekt geplant, in dem die Mitglieder unseres Vereins ihre Lieblingsfilme vorstellen, die auch zu unserer aktuellen Situation im Moment passen. Über Instagram und Facebook informieren wir euch über alle Neuigkeiten“, kündigt der Verein an. Also, an alle Kinobegeisterten, die dem geschlossenen Pollux hinterher trauern: Abonniert das studentische Programmkino Lichtblick unter @programmkinolichtblick auf Instagram,  und unter @Programmkino Lichtblick auf Facebook und es heißt, trotz Corona, Film ab!

Ein Update aus dem Programmkino Lichtblick, Quelle: Pixabay
Ein Update aus dem Programmkino Lichtblick, Quelle: Pixabay

Filmkritik: Warum Schneemänner nicht schmelzen

Titel: Frozen 2
Regie: Jennifer Lee, Chris Buck
Genre: Animation
Wertung: 5 von 5 Filmrollen

Nach dem Erfolg von Frozen – Die Eiskönigin in 2013 (ja, wir sind alle alt), kam im Herbst 2019 nun der zweite Teil in die Kinos und ist mittlerweile als DVD und Blu-Ray und ab Juli sogar auf Disneys eigenem Streamingdienst vorhanden.

Filmplakat Frozen 2
Filmplakat Frozen 2

Wein, Musik, Poetik und Putzpläne

(td / kat)

Sie sind inzwischen ein fester Bestandteil der Paderborner Kultur und konnten in diesem Jahr noch knapp vor dem Veranstaltungsverbot aufgrund der Corona-Pandemie über die Bühne gebracht werden. Die Paderborner Literaturtage lockten vom 8. bis 17. März zahlreiche Besucher in Theater, Museen, Bibliotheken und andere Einrichtungen.

Kein fliegender Teppich, aber dafür ganz viel Publikumsnähe: beim Thema schöne neue Welt wurde gelesen, getanzt und gelacht. Und das nicht nur vor, sondern mit dem Publikum. Foto: Julius Erdmann
Kein fliegender Teppich, aber dafür ganz viel Publikumsnähe: beim Thema schöne neue Welt wurde gelesen, getanzt und gelacht. Und das nicht nur vor, sondern mit dem Publikum. Foto: Julius Erdmann

Asterix und Albert Uderzo – auf ewig im Jahr 50 v. Chr.?

Das sukzessive Abschiednehmen von Kindheitshelden gehört wahrscheinlich für jeden zum bisweilen langen Prozess des Erwachsenwerdens dazu. Für mich persönlich war am 24.3, mitten in der Corona-Krise, wieder mal so ein Moment gekommen.

Titelbild des Asterix-Bandes Nr. 38, Quelle: Jean-Yves Ferri und Didier Conrad: „Die Tochter des Vercingetorix“. Asterix Band Nr. 38. Egmont Ehapa, Berlin 2019
Die Comic-Reihe um Asterix bringt es mittlerweile auf 38 Bände. Quelle: Jean-Yves Ferri und Didier Conrad: „Die Tochter des Vercingetorix“. Asterix Band Nr. 38. Egmont Ehapa, Berlin 2019

Ach, wie schön ist... Paderborn!

Corona hier, Corona dort wir können es alle nicht mehr hören. Trotz allem werden wir nicht drum herum kommen, uns neue Hobbies zu suchen. Das wöchentliche Fußball-, Fitness- oder Alkohol-Training ist nämlich bis auf Weiteres abgesagt. Also, Freunde*innen der Sonne, rauf aufs Fahrrad und rein in die Turnschuhe, denn Paderborn hat einiges zu bieten! In den kommenden Ausgaben stellen wir euch ein paar Hotspots vor, die das Eingesperrtsein ganz schnell vergessen lassen.